Basic-Power im Doppelpack

Basic-Power – endlich wieder beide auf der Weide

| Keine Kommentare

Wie die Königskinder: Nach vier Jahren sind unsere beiden Basics endlich wieder zusammen auf der Weide, der Straße, dem Schotter und überall sonst, wo sie gerne hin möchten. Heute die erste kleine Test- und Einfahrrunde, nachdem beide wieder laufen. Unser Fazit: Basic-Power macht einfach Spaß – im Doppelpack sogar doppelt…

Ralfs Basic: Dauerbaustelle ade

Wer uns schon lange kennt, weiß es: Ralfs Basic stand seit 2014 mehr oder weniger zusammengebaut in der Garage und wartete brav auf ihre Generalüberholung, die von Monat zu Monat und von Jahr zu Jahr immer wieder verschoben wurde und dann im Mai/Juni 2017 in einer konzertierten Aktion endgültig stattfand. Damit es endlich vorwärts ging, bekamen Ralf und seine Basic nämlich temporäres Asyl in der Werkstatt unseres Vertrauens: Bei Siebenrock durfte er eine Hebebühne nutzen und hatte zudem schnellen Zugriff auf alle Ersatzteile, die er brauchte. Ideale Schrauberbedingungen und so wurde aus der Dauerbaustelle ruckzuck wieder eine richtig schöne Basic.

Ralf ist zwar von der TDM noch nicht ganz „zurück-umgewöhnt“, aber das wird noch. Spaß hat er jedenfalls schon wieder am Basic fahren. Er überlegt sogar, die TDM doch zu verkaufen. Wer also wen kennt, der gerne eine schöne TDM hätte, einfach melden 🙂

 

Meine Basic: mit neuem Motor besser denn je

Schon beim IZI Meeting im Mai klapperte meine Basic so bedrohlich, dass selbst der größte Technik-Laie instinktiv wusste: Da stimmt was nicht. Und weil ich nur ein eher oberflächlicher Selberschrauber bin – ich kann gerade mal Ventile einstellen und so Kram – habe ich sie gleich zu Siebenrock gebracht. Ergebnis der Anamnese:  Nockenwelle kaputt, dadurch ein Stößel so angeschlagen, dass die Späne im ganzen Motorraum rumgeflogen sind. Hört sich schlimm an und ist es auch: Die Jungs sind sich einig, dass ein neuer Motor die kostengünstigste Lösung ist.

Ich schlucke kräftig ob der Kosten, nicke aber dann ergeben, denn ich möchte lieber einen neuen Motor als irgendeinen gebrauchten, von dem ich auch nicht weiß, wie lange der hält. Bei der Gelegenheit werden auch gleich ein paar Arbeiten gemacht, die eigentlich bis zum Winter Zeit gehabt hätten: Zylinderköpfe überholen, neue Kolben und Kolbenringe und bissel Kleinkram. Das Ende vom Lied: Meine Basic läuft viel besser als je zuvor. Selbst ladenneu war sie ruppiger und mehr Leistung scheint sie auch zu haben.

 

Basic-Power in Bildern

Heute haben wir dann beide Basics mal wieder gemeinsam auf die Weide gelassen. Zwar noch vorsichtig, weil ich ja einfahren muss, aber auch mit einer Endgeschwindigkeit von 105 km/h kann man die Kuh fliegen lassen – zumindest gaaanz langsam 😉 Und immerhin habe ich jetzt schon ein Viertel der Einfahrzeit hinter mir. Hier ein paar schöne Bilder vom ersten Weidegang unserer geballten Basic-Power (und ja, es waren natürlich auch Straßen dabei, aber nur die kleinen netten).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.