Spanien und Portugal

Barlavento Portugal Algarve 2010

Hart am Wind – Weihnachten im Barlavento

  • von

– erschienen im Tourenfahrer, Heft 2/2013 –

Barlavento? Wir ernten mehr als einen fragenden Blick, als wir unser Rezept gegen den Winterblues im Bekanntenkreis verkünden. Nein, kein neuer Lieblingsitaliener, wir wollen einfach nur Motorrad fahren. Im Dezember und in Europa. Damit ist klar, es geht Richtung Süden, in unserem Fall ans südwestlichste Ende des europäischen Festlandes.

Weiterlesen »Hart am Wind – Weihnachten im Barlavento
Nordspanien-galicien

30 Tage, 8000 km und jede Menge Spaß – Teil 3: Nordspanien

  • von

– erschienen in Wheelies, Heft 2/2009 (zum PDF)

Genau drei Wochen sind Ralf und ich unterwegs, als wir von der kleinen Fähre rollen, die uns über den Rio Minho von Portugal nach Galicien gebracht hat. Die nordwestlichste der 17 autonomen Regionen Spaniens begrüßt uns mit bestem Wetter und einer spektakulären Küstenstraße, die direkt an der Steilküste entlang führt. Die Streckenführung ist ebenso ein Genuss wie die genialen Ausblicke aufs Meer.

Weiterlesen »30 Tage, 8000 km und jede Menge Spaß – Teil 3: Nordspanien
Portugal

30 Tage, 8000 km und jede Menge Spaß – Teil 2: Portugal

  • von

– erschienen in Wheelies, Heft 12/2008 –

Für diejenigen, die neu in die Geschichte einsteigen: Mittlerweile liegt mit den Pyrenäen das erste Highlight unserer Reise auch kilometermäßig weit hinter uns (WHEELIES November 2008 oder hier). Die rund 900 km vom Nordosten bis in den Südwesten Spaniens haben wir an zwei Tagen bei brüllender Hitze mehr oder weniger abgespult, ohne nach rechts und links zu schauen.

Weiterlesen »30 Tage, 8000 km und jede Menge Spaß – Teil 2: Portugal
Pyrenäen

30 Tage, 8000 km und jede Menge Spaß – Teil 1: Pyrenäen

  • von

– erschienen in Wheelies, Heft 11/2008 (zum PDF) –

Mit dem Motorrad nach Portugal – das wollen Ralf und ich seit Jahren. Bisher schreckte uns die Entfernung, aber im Sommer 2007 dann die Chance: Fünf Wochen Urlaub am Stück, wenn nicht jetzt, wann dann? Einziger Wermutstropfen: Meine geliebte R 80 GS Basic, die mich bisher auf allen Reisen begleitet hat, steht mit Motorschaden in der Garage. Also wird die 1200er GS, die ich eigentlich eher zum zügigen Kurvenräubern angeschafft habe, auf die Schnelle reisetauglich gemacht.

Weiterlesen »30 Tage, 8000 km und jede Menge Spaß – Teil 1: Pyrenäen